Donnerstag, 9. August 2012

Kissen aus Tildas Haus von Hand genäht

Als ich vor ein paar Jahren mit dem Nähen anfing, war Tildas Haus das erste Nähbuch das ich mir kaufte. Wie warscheinlich die meisten, die dieses Buch gelesen haben, habe ich mich auch in die tolle Decke verliebt. Irgendwann nähe ich auf alle Fälle eine.
Aber dann, genauso wie Tone Finnanger von Hand. Denn ich finde das ist das ganz besondere an dieser Decke.
Als vor ein paar Wochen meine Nähmaschine wieder mal kaputt und zur Reparatur geschickt war, kam mir die Decke wieder in den Sinn. Um zu erahnen was bei diesem Projekt auf mich zukommen würde, beschloss ich es erstmal mit einem Kissen zu probieren.
Jetzt wo das Kissen fertig ist, weiß ich was von Hand nähen wirklich bedeutet ;)

Liebe Grüße Susi



Kommentare:

rose japan hat gesagt…

beautiful

carina hat gesagt…

Das sieht gus aus! Grusse carina

Chillibe hat gesagt…

Ja wahnsinn, es sieht wirklich klasse aus. Und das ohne Nähmaschine ist echt der Hammer! Liebe grüße Simone

Retalhinho Chic hat gesagt…

How beautiful!!! Kisses from Brazil!! Vy

Marlies Marcenac hat gesagt…

Bonjour,
Zufällig habe ich bei dir geklickt. Bin Tilda Fan, habe aber leider zwei linke Hände für alles was mit einer Nadel erstellt wird. Ich habe mir erlaubt deinen Blog in meine LIBLINKS einzutragen.

Liebe Grüße et Bisous aus der Haute-Marne